Berlin, Juni 2016 (PRG) – Die Deutsche Poroton bietet Planern und Bauingenieuren ein umfangreiches Software-Paket zur integralen Gebäudeplanung. Die Nachweisführung der energetischen Anforderungen durch die EnEV unterstützen die Module Energie Desktop und Energie 20.20, beim Schallschutz ist es das Modul Schall 4.0. Besonderen Mehrwert bietet der Poroton-Assistent, der die bauphysikalischen Werte der Poroton-Produkte innerhalb von CAD-Programmen wie Nemetschek-Allplan bereitstellt.

Verbindung von Konstruktions- und Produktdaten

Schall 4.0 ermöglicht als Stand-Alone-Lösung eine sichere Schallschutzprognose. Energie 20.20 besitzt eine Alleinstellung, weil es webbasiert für die Betriebssysteme Windows, iOS und Android auch für Mobile Devices verfügbar ist. Durch die Cloud-Lösung sind Daten stets abrufbar. Zur besseren Datensicherheit stehen die Server in Deutschland. In der Desktop-Variante für Windows können zusätzlich Nichtwohngebäude nach DIN V 18599 energetisch nachgewiesen und die zugehörigen Energieausweise erstellt werden. Planer, die Allplan nutzen, profitieren von der gemeinsamen Datenbasis des CAD-Programms und der Energie-Module mit dem Poroton-Assistenten. Mit dem Modul Design2Cost im Basisprogramm Allplan bleiben die Baukosten jederzeit im Blick. Statische Berechnungen erfolgen mit den korrespondierenden Programmen Nemetschek Frilo oder VCmaster.

Infos zur Software unter www.poroton.org/software oder unter www.lebensraum-ziegel.de/software.

Zeichen: 1 444

Bildunterschrift 01:

Das Poroton-Softwarepaket unterstützt Architekten und Ingenieure bei der ganzheitlichen Gebäudeplanung durch die Verbindung von Konstruktions- und Produktdaten. Mit einem Klick bewegt sich der Nutzer zwischen Visualisierungen, Details, Schnitten und Produktlisten.

Grafik: Deutsche Poroton 

Bildunterschrift 02:

Durch den Poroton-Assistenten sind alle bauphysikalischen Werte der Ziegel-Produkte bereits in den Berechnungsprogrammen für Statik, Wärme- und Schallschutz hinterlegt. Mit dieser Vernetzung von Planungssoftware und Produktdaten bietet die Ziegelindustrie und hierbei die Deutsche Poroton ein Optimum in der Mauerwerksbranche.

Grafik: Deutsche Poroton

Bildunterschrift 03:

Das Schema verdeutlicht den modularen Aufbau. In einzelnen Tools führt der Nutzer detaillierte Berechnungen und Nachweise zu EnEV, Schallschutz und Statik durch. Besonderen Mehrwert bietet der Assistent, durch den Poroton-Produkte mit ihren bauphysikalischen Eigenschaften bereits hinterlegt sind.

Grafik: Deutsche Poroton

Ansprechpartner

Astrid Große

Astrid Große

Telefon: (030) 49 98 94 00
E-Mail: astrid.grosse@pr-grosse.de

Standortkarte

Presseinformation

Archiv