Beim Bau ihres Eigenheims setzen die Deutschen auf Qualität: 84 Prozent aller Bauherren entscheiden sich daher für einen Massivbau. Das ergab die Umfrage eines namhaften Verlages für private Bauherren. Bei den Gründen sind sie sich einig: Es zählen Energieeffizienz, Langlebigkeit, Wertsteigerung sowie ein gesundes Raumklima.

Genau deshalb ist der Ziegel Deutschlands beliebtester Baustoff. Seine vielseitigen Eigenschaften machen ihn seit Jahrtausenden zum idealen Partner am Bau. Architekten schätzen die Vielseitigkeit des Wandbildners, der umfassenden Freiraum in der Gestaltung zulässt.

2012 enthielten 40 Prozent aller verkauften Poroton-Außenwandziegel eine integrierte Dämmung aus Perlit oder Mineralwolle. Umgerechnet werden damit täglich 25 Einfamilienhäuser in Deutschland gebaut. Die hochwärmedämmenden, mit Perlit oder Mineralwolle verfüllten Ziegel sind zum absoluten Spitzenprodukt aufge-stiegen, machen sie doch eine künstliche Dämmschicht von Gebäudefassaden überflüssig. In Zeiten von wachsendem Umweltbewusstsein und immer strenger werdenden Vorgaben echte Pluspunkte. Ergänzt werden die Ziegel von einem ganzen Sortiment für wärmedämmende Außen-, tragende und nichtragende Innen- sowie für Schallschutzwände.

Die verfüllten Wandbildner gehören in Deutschland mittlerweile zum Standard im Massivbau mit Ziegeln. 2013 werden sie bereits in jeder zweiten Außenwand verbaut.

Bauherren sorgen mit einem massiven Ziegelhaus auf vielerlei Weise für die Zukunft vor: Steigende Mieten und Energiekosten bereiten ihnen jedenfalls keine Sorgen mehr.

Zeichen: 1 555

Berlin, November 2013

 

Bildunterschrift 01:

Experten schätzen, dass 2013 die Hälfte aller Ziegelgebäude aus Poroton-Ziegeln über Außenwände aus verfüllten Wandbildnern verfügen.

Fotos: Deutsche Poroton / Stefan Schramm

Ansprechpartner

Astrid Große

Astrid Große

Telefon: (030) 49 98 94 00
E-Mail: astrid.grosse@pr-grosse.de

Standortkarte

Presseinformation

Archiv