Die Deutsche Poroton hat ihre erste App „Kick Brick“ entwickelt, eine moderne Version des Computerspielklassikers „Breakout“. Damit beschreitet der bundesweit größte Ziegelverband im Zeitalter digitaler Medien neue Kommunikationswege. Bei der App sind Geschicklichkeit und Reaktionsvermögen gefragt, gilt es doch, Bausteine mit einer beweglichen Plattform zu kicken. Das Spiel umfasst insgesamt 40 Levels mit steigendem Schwierigkeitsgrad. Für mehr Abwechslung werden regelmäßige Updates mit zusätzlichen Levels und neuen Funktionen sorgen.

Spielbegeisterte können sich zusätzlich einen Account anlegen. Erzielte Punktzahlen werden damit automatisch in eine Highscoreliste eingetragen, wobei Bestleistungen auf der Webseite der Deutschen Poroton sichtbar gemacht werden.

Die App gibt es ab sofort kostenfrei für iPhone und Blackberry. Unter www.poroton.org führen Links direkt zum App-Download dieser Anbieter. Eine Entwicklung für Smartphones mit Android ist geplant. Auf der Poroton-Webseite kann außerdem die Flashversion Kick Brick am PC gespielt werden.

Zeichen: 1 147

Weitere Informationen:

Deutsche Poroton GmbH
Kochstraße 6-7 | 10969 Berlin
www.poroton.org
Tel.: (030) 25 29 - 44 99 | Fax: (030) 25 29 - 45 01

Bildunterschrift 1:

Bei der Anwendung handelt es sich um eine moderne Version des Computerspielklassikers Breakout. Ziel des Spiels ist es, die Bausteine zu kicken.

Bildunterschrift 2:

Die App umfasst 40 Levels mit steigendem Schwierigkeitsgrad und ist kostenfrei zunächst für iPhone und Blackberry erhältlich.

Fotos: Deutsche Poroton GmbH

 

Ansprechpartner

Astrid Große

Astrid Große

Telefon: (030) 49 98 94 00
E-Mail: astrid.grosse@pr-grosse.de

Standortkarte

Presseinformation

Archiv