Hannover, Januar 2017 (PRG) – Mit dem Wienerberger Brick Award werden 2018 zum achten Mal die kreativsten Beispiele moderner und innovativer Ziegelarchitektur ausgezeichnet. Wienerberger ruft Architekten, Architekturkritiker und Journalisten zur Einreichung von Projekten in Ziegelbauweise auf. Die Frist endet am 20. April 2017. Interessierte können sich über ein Online-Tool auf der Website des Brick Awards www.brickaward.com anmelden. Keramische Produkte müssen in den eingereichten Projekten eine herausragende Rolle spielen, von Hintermauerziegel, über Vormauer- und Tondachziegel bis hin zu Pflasterklinker. Die Verwendung von Wienerberger Produkten ist keine Voraussetzung für eine Teilnahme. Besonderes Augenmerk wird bei der Bewertung der Projekte auf das Zusammenwirken von Funktionalität, Nachhaltigkeit und Energieeffizienz gelegt. Die Projekte müssen frühestens im Jahr 2014 abgeschlossen sein, um eine Aktualität zu gewährleisten.

Der Brick Award ist mit einem Preisgeld von 7 000 Euro für einen Gewinner des Hauptpreises (einschließlich Kategoriensieger) sowie 5 000 Euro für jeden der vier weiteren Kategoriensieger dotiert. Der Award umfasst fünf Kategorien:

  1. Sich zuhause fühlen
  2. Zusammen leben
  3. Zusammen arbeiten
  4. Öffentliche Räume gemeinsam nutzen
  5. Unkonventionell bauen

Die fünfte Kategorie zielt auf innovative Konzepte und Einsatzarten von Ziegeln ab, wie zum Beispiel der Anwendung neuer Bautechnologien oder der Nutzung spezieller kundenspezifisch hergestellter Ziegel.

Nach Ablauf der Einreichungsphase am 20. April 2017 wird eine Expertenjury aus Architekturjournalisten und Kritikern eine Vorauswahl von 50 Projekten treffen. Anschließend wählt eine internationale Jury von Architekten die fünf Kategoriensieger sowie die Gewinner des Hauptpreises. Die Feier zur Verleihung des Brick Awards findet im Frühjahr 2018 in Wien statt. Gleichzeitig erfolgt die Veröffentlichung des Bildbandes Brick18 mit allen 50 nominierten Projekten.

Anmeldung und Informationen zum Brick Award: www.brickaward.com

Weitere Informationen zum Unternehmen: www.wienerberger.de

Die Bilder dürfen nur mit vollständiger Quellenangabe genutzt werden.

Zeichen: 1 931

Bildunterschrift 01:

Das Projekt „Neue Ortsmitte“, Wettstetten des deutschen Architekturbüros Bembé Dellinger Architekten & Stadtplaner schaffte es beim Wienerberger Brick Award 2016 als eines von mehr als 600 Projekten in die Endrunde. Der renommierte internationale Architekturpreis startet 2018 in seine achte Runde, Anmeldungen außergewöhnlicher Ziegelarchitektur sind noch bis 20. April 2017 auf der Website www.brickaward.com möglich.

Foto: Wienerberger AG / Stefan Müller-Naumann

Ansprechpartner

Astrid Große

Astrid Große

Telefon: (030) 49 98 94 00
E-Mail: astrid.grosse@pr-grosse.de

Standortkarte

Presseinformation

Archiv